Archivmeldung

Osnabrücker Club vergibt Osnabrückpreis an besonders engagierte Bürgerinnen und Bürger

Der Osnabrücker Club, der älteste Verein der Stadt, vergibt in diesem Jahr zum vierten Mal den Osnabrückpreis. Die Auszeichnung für herausragendes Bürgerengagement ist mit einem Preisgeld von 5000 Euro dotiert. Die Freiwilligen-Agentur der Stadt ruft dazu auf, bis zum 30. April Bewerbungen einzureichen. Vereine, Initiativen und Einzelpersonen können gleichermaßen vorgeschlagen werden, auch Selbstbewerbungen sind möglich.

Seit 1793 vereint der Osnabrücker Club Bürgerinnen und Bürger, um gemeinsam an der Entwicklung der Stadt mitzuwirken. Die Förderung gemeinnütziger Projekte gehört von Anfang an zu den Zielen des Clubs. Um dieses Engagement weiter zu stärken wurde 2011 die gemeinnützige Stiftung Osnabrücker Club ins Leben gerufen. Die Mitglieder haben ein Stiftungskapital von 50.000 Euro bereitgestellt und spenden jährlich mindestens 30.000 Euro an die Stiftung.

"Die Stiftung setzt sich dafür ein, die Identifikation der Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Stadt zu fördern und Menschen zu unterstützen, die sich für die Gesellschaft engagieren", sagt Fritz Brickwedde, der Vorsitzende von Club und Stiftung. Der Osnabrückpreis würdigt das Engagement von Ehrenamtlichen, die einen bedeutenden Beitrag für die Gemeinschaft leisten. Durch ihren Einsatz für Mitmenschen und gute Zwecke tragen sie maßgeblich zur Steigerung der Lebensqualität in Osnabrück bei. Die Auszeichnung nimmt dabei die gesamte Bandbreite des freiwilligen Engagements in den Blick.

Eine unabhängige Jury wird die besten Bewerbungen auswählen, und der Vorstand der Stiftung Osnabrücker Club wird abschließend über die Preisträger entscheiden. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen einer Veranstaltung, bei der alle Bewerber eingeladen sind. Die Auszeichnung kann auch auf mehrere Preisträger aufgeteilt werden.

Oberbürgermeisterin Frau Katharina Pötter wird den Osnabrückpreis gemeinsam mit Fritz Brickwedde überreichen. Kooperationspartner für den Osnabrückpreis ist die Freiwilligen-Agentur der Stadt.

Raphael Dombrowski nimmt die Bewerbungen in der Bierstraße 32a oder bevorzugt per E-Mail an dombrowski@osnabrueck.de entgegen. Ein Anmeldeformular ist unter www.osnabrueck.de/osnabrueckpreis abrufbar.

Archivmeldung: Diese Meldung wurde aus Recherchegründen archiviert. Bitte beachten Sie, dass in diesem Text aufgeführte Geschehnisse, Ankündigungen, Termine aber auch Tätigkeiten von hier genannten Personen möglicherweise keine Gültigkeit mehr haben. Wir schließen jede Haftung für Missverständnisse oder Fehlinterpretationen aus.

Weitere Artikel